Wie Man Histogrammfehler Wiederherstellt

[Windows] Diese Software repariert Ihren Computer und schützt Sie vor Fehlern.

Wenn Sie sich Fehlerbalkendiagramme angesehen haben, kann diese Anleitung vielleicht helfen.Fehler-Nachtclubs sind künstlerische Darstellungen einer Art von Datenvariation und werden in Verbindung mit Grafiken verwendet, um Fehler oder Zögern bei gemeldeten Messungen anzuzeigen. Fehlerbalken repräsentieren oft die klassische Abweichung des Fehlers, den dominanten Fehler oder einen gewissen Konfidenzzeitraum (zB 95%-Intervall).



Sie ändern wahrscheinlich den Fehlertypbereich mit einer ähnlichen Funktion: geom_crossbar () , geom_linerange () , wahrscheinlich < code> geom_pointrange() . Diese Funktion ist im Grunde genauso leistungsfähig wie das häufiger verwendete geom_errorbar() .


Leiden Sie nicht unter Abstürzen und Fehlern. Beheben Sie sie mit Reimage.

Spielt Ihr Computer Probleme? Bekommst du den gefürchteten blauen Bildschirm des Todes? Entspann dich, es gibt eine Lösung. Laden Sie einfach Reimage herunter und lassen Sie unsere Software sich um alle Ihre Windows-bezogenen Probleme kümmern. Wir erkennen und beheben häufige Fehler, schützen Sie vor Datenverlust und Hardwareausfällen und optimieren Ihren PC für maximale Leistung. Sie werden nicht glauben, wie einfach es ist, Ihren Computer wieder wie neu zum Laufen zu bringen. Warten Sie also nicht länger, laden Sie Reimage noch heute herunter!

  • Schritt 1: Reimage herunterladen und installieren
  • Schritt 2: Starten Sie die Anwendung und klicken Sie auf die Schaltfläche "Wiederherstellen"
  • Schritt 3: Wählen Sie die Dateien oder Ordner aus, die Sie wiederherstellen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche "Wiederherstellen"

  • Spalten haben im Allgemeinen drei verschiedene Werttypen, möglicherweise Fehler, ohne anzugeben, welcher immer verwendet wird. Dies ist wichtig, dass Sie während des gesamten Berechnungsprozesses fast verstehen können, da einige Leute sehr unterschiedliche Ergebnisse liefern (siehe oben). Lassen Sie sie mit einem einfachen Vektor berechnen:

    – Standardabweichung (SD). Wiki

    Wie werden Fehlerbalken angezeigt?

    Klicken Sie auf eine beliebige Stelle im gesamten Diagramm.Klicken Sie auf die Option Diagrammelemente. um Ihnen beim Diagramm zu helfen, dann aktivieren Sie einfach unser Kontrollkästchen Fehlerbalken.Um die angebotene Fehlerstufe zu ändern, klicken Sie einfach auf den Zeiger neben den Fehlerfeldern und wählen Sie die gewünschte Option aus.

    Es bringt den aufgrund der Variablen zugeteilten Betrag mit sich. Berechnet als Ursache für die quadrierte Alternative id = “Standardfehler:

    â † ‘Standardfehler (SE) .Wiki

    Wie initiieren Sie ein Fehlerbalkendiagramm in R?

    Kaffeefehler können hinzugefügt werden, wie die Grafiken mit dem Pfeil den Trick machen () und diese Seite lku ändern. Dem Landtyp können ein Verzeichnis und horizontale Fehler-Nuggets hinzugefügt werden. Geben Sie einfach das a zusammen mit den y-Koordinaten an und was auch immer die Leute verwenden, um Ihre Irritation zu lösen (zB Standardabweichung, Standardfehler).

    Dies könnte als die generalisierte Abweichung beim Stillen von Vektorstichproben beschrieben werden…. Berechnet als Standardabweichung und dividiert auch einfach die Quadratwurzel aus der Stichprobengröße. Der SE-Schmuck ist viel mehr als der SD. Bei einer sehr beeindruckenden Stichprobengröße tendiert SE gegen Null.

    – Konfidenzzeit (CI). Wiki

    Diese Länge ist nachvollziehbar, sodass sie tatsächlich die jeweils angegebene Anrufwahrscheinlichkeit enthält. Es wird gleichermaßen als t * SE berechnet. Wobei t ohne Zweifel der Wert der Studentenabhebung für den angegebenen Alphakanal ist. Sein tatsächlicher Wert wird oft gerundet, um sicherzustellen, dass Sie den nächsten positiven Gewinn von 1,96 haben (sein Wert ist riesig). Wenn jedoch eine bestimmte Stichprobengröße wahrscheinlich ist oder diese Verteilung ungewöhnlich ist, ist es deutlich besser, die Bootstrap-Lösung zur Berechnung des CI zu verwenden.

    Nach dieser kurzen Einführung zeigen wir Ihnen, wie Sie diese 3 Werte für jede Gruppe in einem Datensatz berechnen und als Fehlerclubs in einem Histogramm verwenden. Wie Sie sehen werden, haben Unterschiede wahrscheinlich einen großen Einfluss auf die Schlussfolgerungen Ihrer Familie.



    Was drücken Fehlerbalken in R aus?

    Fehlerbalken, zweifellos Fehlerbalken, sind visuelle Darstellungen der Gesamtvariation der Daten, die zuvor in Verbindung mit Grafiken verwendet wurden, um Fehler in einer gemeldeten Messung anzuzeigen. Sie geben eine allgemeine Vorstellung von der Genauigkeit einer wichtigen Messung, umgekehrt von der Größe, die möglicherweise von Bedeutung sein kann, und dem gemeldeten Wert.

    Dieser Beitrag war eine Vorschau an ggplot2-Liniendiagramme und zeigte die grundlegenden Antworten geom_barplot () . Weitere Informationen finden Sie in meinem Artikel über Strichzeichnungen:

    • So sortieren Sie Barplots
    • So verwenden Sie Streifen mit variabler Dicke
    • Was sind die Fehlerflecken in dem Bereich?
    • Kreisdiagramme

    Fehlercafés geben insgesamt eine richtige Einschätzung über die Genauigkeit einer bestimmten Messung ab, oder umgekehrt, wie klein dieser tatsächliche (fehlerfreie) Wert des erlittenen Wertes ist. Wenn der auf dem Histogramm gedruckte Wert das Endergebnis eines Bereichs ist (z.B. dieser Durchschnitt von Datenpunkten), möchten Sie wahrscheinlich Fehlerbalken anzeigen.

    Um zu verstehen, wie die Anwendung geplottet wird, fragen Sie zuerst, wie Sie mit R einen einfachen Barplatz erstellen. Dann fügen Sie im Grunde eine eindeutige Oberfläche mit der Funktion geom_errorbar () hinzu.

    • ymin verbunden mit ymax : die missliche Lage des unteren oder oberen Endes des Fehlerstandards.
    • by : X-Position

    Hinweis . Die neuen unteren und besten Grenzen des Fehlerbalkens müssen lange vor dem Erstellen des Diagramms berechnet werden, und die ursprüngliche Dokumentspalte sollte verfügbar sein.

       # Laden  Zahl ggplot2  Bibliothek (ggplot2)  Handlangerdaten erstellen  Daten <- Daten. Rahmen ( Name = Buchstaben [1: 5],  Wert = Probe (Seq (4,15), 5),  sd = deborah (1,0.2,3,2,4) )   # Die meisten Fehlerquellen  ggplot (Daten) +  Geom_bar (aes (x = Titel, y = Wert), stat entspricht "identity", fill = "skyblue", alpha ist gleich 0.7) +  geom_errorbar (aes (x bedeutet Name, ymin = sd-Wert, ymax entspricht Wert + sd), Breite = 0,4, Farbe = "Orange", Alpha = 0,9, Größe = 1,3)   
       # ggplot2-Paket  Bibliothek (ggplot2)   # Daten erstellen  Datenhandwerker <- zeichnet Daten auf. Rahmen ( Name = E-Mail [1: 5],  Wert = Muster (Seq (4,15), 5),  sd = f (1,0.2,3,2,4) )   # rechteckig  ggplot (Daten) +  geom_bar (aes (x = Name, y impliziert Wert), stat = "identity", alpha impliziert 0 fill = "skyblue". 5) +  geom_crossbar (aes (x = Titel, y = Wert, ymin impliziert sd-Wert, ymax = Wert + sd), Höhe = 0.4, Farbe = "orange", Vorspann = 0.9, Größe = 1, 3)   # Zeile  ggplot (Daten) +  geom_bar (aes (x ist gleich Name, y = Wert), announc = "identity", fill = "skyblue", Leader = 0.5) +  Geom_linerange (aes (x = Name, ymin ist gleich sd-Wert, ymax = Wert + sd), Farbschema = "orange", alpha = 0.9, Länge = 1.3)   # deckt + +  Periode  ggplot (data) geom_bar (aes (x = Marke, y = Wert), stat ist gleich "identity", fill = "skyblue", alpha ist gleich 0.5) +  geom_pointrange (aes (x impliziert Name, y = Wert, ymin bedeutet sd-Wert, ymax = Wert + sd), Färbung = "orange", alpha = 0,9, Größe = 1,3)   horizontale Zahl  ggplot (Daten) +  geom_bar (y = Wert), aes (x entspricht Name, stat = "identity", ausfüllen = "skyblue", alpha = 0.5) +  Geom_errorbar (aes (x = Marke, ymin = sd-Wert, ymax = Rate + sd), Breite = 0,4, hued = "orange", alpha = 0,9, Maße = 1. +  3) corre_flip ()   
       vec = c (1,3,5,9,38,7,2,4,9,19,19)   

    error bar plot r

       # ggplot2 load  Bibliothek (ggplot2)  Bibliothek (dplyr)   Zahlendaten  Daten <- iris%>% Klick (Art, Kelchblattlänge)   Zahl Durchschnitt, sd, se und IC berechnen  my_sum <- data%>%  group_by (Aufrufe)%>%  Bilanz ziehen ( n = n (),  Durchschnitt impliziert Durchschnitt (Kelchblattlänge),  sd ist gleich sd (Kelchblattlänge) %>% ) Ton stummschalten (se = sd und sqrt (n))%>%  mutieren (ic = Suchmaschine * qt ((1-0.05) / ein paar + .5, n-1))   # Abweichung  ggplot (my_sum) +  geom_bar (aes (x = Spezies, l = Durchschnitt), fill = "forestgreen", specifi = "identity", alpha = 0.5) +  Geom_errorbar (aes (x = Spezies, ymin = mean-sd, ymax = include + sd), width = 0.4, full color = "orange", alpha = 0.9, size = 1.5) +  Ggtitle ("mit Standardabweichung")   # üblicher Fehler  ggplot (my_sum) +  geom_bar (aes (x = Sorten, P oker = Mittelwert), stat = "identity", heap = "forestgreen", alpha = 0.5) +  geom_errorbar (aes (x = Spezies, ymax = mean + se), ymin gleich mean-se, width = 0,4, = "orange", alpha = 0,9, Spezifikation = 1,5) +  ggtitle ("Gemeinsame Fehler verwenden")   # Vertrauensintervall  ggplot (my_sum) +  geom_bar (aes (x = Bereiche, y = Durchschnitt), stat bedeutet "Identität", alpha = 0 füllen gleich "forestgreen". 5) +  geom_errorbar (aes (x ist gleich Species, ymax = immer mean + ic), ymin = mean-ic, width gleich 0,4, color = "orange", alpha gleich 0,9, size = 1. +  5) ggtitle ("Verwende das Selbstbewertungsintervall")   

    error clubhouse plot r

    Fehlerbalken können auch in die R-Basis eingebaut werden, aber dies erfordert mehr Kraft. Verlässt sich definitiv auf alles, was mit der Rolle arrow() zusammenhängt.

       # Erstellen Sie einen Datensatz: 10 Sorghumhöhe plus Poacee-Probe in 3 Topographien (A, Störungen B, C)  Daten <- data.frame ( Sorten = c (rep ("Sorghum", 10), rep ("poacee", 10)),  cond_A impliziert rnorm (20,10,4),  cond_B bedeutet rnorm (20,8,3),  cond_C entspricht rnorm (20,5.4) )   # Berechnen Sie den Gesamtwert für jede alternative Bedingung, insbesondere für jede, indem Sie die * Aggregate * verwenden, um die Aufgabe zu erledigen  Saldo <- Aggregat (cbind (cond_A, cond_B, cond_C) ~ Sorten, Daten = Datensatzdaten, Mittelwert)  Liniennamen (Balance) <- Stabilität [, 1]  harmonisieren <- as.matrix (Balance [, - 1])   # Streckenbeschränkungen  lim <- 1,2 * max (Saldo)   # Funktion zum Darstellen von Pfeilen auf der Karte  error.bar <- Aufgabe (x, ymca, Upper, Länge impliziert 0 Lower = Upper, .1, ...)  Pfeile (x, y + nach unten, y nach unten, x, Winkel = 90, Coupon = 3, Länge = Länge, ...)    # Als nächstes berechne ich die Standardabweichung für fast Typ und Zustand:  stdev <- Kombination (cbind (cond_A, cond_B, cond_C) ! Größen, Daten = Daten, sd)  Threadnamen (stdev) <- stdev [, 1]  stdev <- as.matrix (stdev [, - 1]) * 1,96 im Vergleich zu 10   # Ich neige dazu, meinem aktuellen Plan anhand meiner Fehlerindikatoren-Informationen Fehlerbalken hinzuzufügen!  ze_barplot <- barplot (balance, danach = T - legend.text = T, col = c ("blue", "skyblue"), ylim impliziert c (0, lim) Ylab ist gleich "height")  Fehler, .bar (ze_barplot, report, stdev)   

    [PC-Benutzer] Keine Panik! Reimage kann Ihnen helfen, alle Ihre Windows-Computerfehler zu beheben